Metallbauer Konstruktions­technik (m/w/d)

Metallbauer Konstruktions­technik (m/w/d)

In der Berufsgruppe Metall­bau­technik geht die Beschulung von Konstruktions­­­mechanikern (m/w/d) und Metallbauern – Konstruktionstechnik (m/w/d) im Rahmen der Berufs­ausbildung im dualen System weiter. Voraus ging der Besuch der einjährigen Berufsfachschule. Zusammen ergibt sich eine Ausbildungszeit von 3,5 Jahren.

Metallbauer – Konstruktions­technik (m/w/d) arbeiten überwiegend in Hand­werks­betrieben. Beschäftigung finden sie auch in Betrieben, die sich auf die Verarbeitung von Metall im Aus- oder Hochbau spezialisiert haben, etwa in Dachdeckerbetrieben oder Fassadenbauunternehmen.

Ausbildungs­inhalte

In der Berufsschule erfolgt ein Theorie-, Labor- und Werkstattunterricht in folgenden Bereichen:

  • Manuelles und maschinelles Herstellen von Bauteilen aus Blechen und Profilen
  • Herstellen von Umformteilen
  • Montieren und Demontieren von Metallkonstruktionen
  • Herstellen von Türen, Toren und Gittern
  • Herstellen von Fenstern, Fassaden und Glasanbauten
  • Herstellen von Treppen und Geländern
  • Instandhalten von Systemen des Metall- und Stahlbaus
  • Ändern und anpassen von Produkten des Metallbaus

Aus den Leistungen in diesen Bereichen ergibt sich im Zeugnis die berufsfachliche Kompetenz. Die Projektkompetenz beinhaltet auch überfachliche Kompetenzen (z.B. personale und soziale Kompetenz) und wird in geeigneten Projekten ermittelt.

Dauer

Die Ausbildung zum Metallbauer Konstruktionstechnik (m/w/d) dauert 3,5 Jahre.

Abschluss

Metallbauer Konstruktions-technik (m/w/d)

Suche

Sie interessieren sich für das Abitur am Technischen Gymnasium?

Eine Anmeldung ist bis zum 01.03.2024 möglich.